Cover von Das Beil wird in neuem Tab geöffnet

Das Beil

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Vaculík, Ludvík
Verfasserangabe: Ludvík Vaculík. Übers. von Miroslav Svoboda und Erich Bertleff. Mit einem Vorw. von Peter Kurzeck und einem Nachw. von Eckhard Thiele
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2006
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

BibliothekSignaturStandort 2Standort 3BarcodeStatusFristVorbestellungen
Bibliothek: StB am Neumarkt Signatur: Vacu Standort 2: Romane Standort 3: Barcode: 12714278 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Vaculík, Ludvík
Verfasserangabe: Ludvík Vaculík. Übers. von Miroslav Svoboda und Erich Bertleff. Mit einem Vorw. von Peter Kurzeck und einem Nachw. von Eckhard Thiele
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: 2006
Verlag: München, Dt. Verl.-Anst.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Z Romane
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-421-05949-7
Beschreibung: 303 S.
Schlagwortketten: Prag / Journalist / Systemkritik / Kindheitserinnerung / Geschichte 1966 / Belletristische Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Sekyra <dt.>
Fußnote: Ein Prager Journalist ist einem Skandal auf der Spur. Dadurch wird er zu einem »Fall«, denn seine Wahrheitssuche ist für das kommunistische Regime peinlich. Er verliert seine Stelle und den Rest jener Ideale, die ihn, wie schon seinen Vater, durch das Leben begleitet haben. Zuflucht findet er in Erinnerungen an Kindheit und Jugend, an die Familie, vor allem den Vater. Mit dessen Schicksal setzt er sich auseinander, um die eigene Lage zu begreifen. Ludvík Vaculík, einer der Wortführer des »Prager Frühlings«, schrieb diesen autobiographischen Roman, der zu den Vorboten des Aufbruchs zählt.
Mediengruppe: Buch