Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>

Grußwort

Guten Tag,

ich begrüße Sie sehr herzlich auf dem Informationsportal der Stadtbibliothek Bielefeld!

Wer sind wir? Wer oder was ist die Stadtbibliothek Bielefeld?

Mit einer Lesehalle und einer kleinen Ausleihbücherei im Anbau eines Volkskaffeehauses am Niederwall nahe der Altstadt begann 1897 alles. 1905 erhielt die Öffentliche Bibliothek Bielefeld eigene Räume im ehemaligen Rathaus am Neumarkt, die 1904 nach dem Umzug der Stadtverwaltung in das neue Rathaus am Niederwall  frei geworden waren. 1913 wurde die Bibliothek aus der Trägerschaft des Lesehallenvereins entlassen und als Teil der Stadtverwaltung kommunalisiert.

Seit 2006 sind die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv mit der angeschlossenen Landesgeschichtlichen Bibliothek in einem Amt vereint und seit 2012 befinden sich die Zentralbibliothek, das Stadtarchiv und die Landesgeschichtliche Bibliothek in verkehrsgünstiger Lage am Neumarkt – nahe dem Bahnhof, nahe der Stadtbahn, der lebhaften Altstadt und der geschäftigen Bahnhofstraße. In den Stadtbezirken sind wir mit acht Stadtteilbibliotheken präsent; vier davon werden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

Das aktuelle Selbstverständnis der Stadtbibliothek orientiert sich an diesen Leitsätzen und Ideen:

  • Die Stadtbibliothek ist eine demokratische, pluralistisch und kosmopolitisch orientierte Einrichtung, die allen Bürgerinnen und Bürgern ungeachtet ihres Alters, ihrer Herkunft und ihrer Bildung zugänglich ist.

  • Wir wollen allen, die unsere Einrichtungen nutzen wollen, die Chance geben, sich zu informieren, zu lernen, sich weiterzubilden oder sich unterhalten zu lassen. Wir sehen unsere Angebote, ob digital oder konventionell, als Zugänge zu Bildung, Wissen und selbstverantworteter Lebensgestaltung.

  • Wir verstehen unsere Bibliotheken als Orte der Kommunikation, des Kennenlernens und der Begegnung.

  • Wir wollen unseren Leserinnen und Lesern, unseren Kundinnen und Kunden ein breit gefächertes, inhaltlich differenziertes und qualitätsvolles Angebot zur Verfügung stellen. Die profunde, freundliche und verlässliche Beratung ist uns selbstverständlich. Von unseren Leserinnen und Lesern erwarten wir die Beachtung unserer Regeln und Gepflogenheiten.

  • Gedruckte Bücher, CD’s, DVD’s, Streaming, Zeitungen, Zeitschriften, E-Books und Datenbanken sowie andere Quellen und Informationsmedien sind für uns keine Gegensätze , sondern Facetten eines modernen, vielgestaltigen und sich laufend erneuernden Angebots.

  • Wir wollen unserem Publikum Begegnungen mit einer lebendigen und reichen Kultur vermitteln.

  • Die Stadtbibliothek Bielefeld ist die Bildungspartnerin der Schulen und der Einrichtungen der Kindertagespflege.

  • Dem freiwilligen bürgerschaftlichen Engagement geben wir Raum in unseren Einrichtungen und im Rahmen unserer Aktivitäten und Kampagnen.

  • Wir pflegen das kulturelle Erbe, gestalten die Gegenwart und planen für die Zukunft.

    Ich möchte mit einem Zitat aus dem kürzlich abgeschlossenen stadtweiten Kulturentwicklungsprozess schließen:

     

    „Bielefeld gehört zu den 18 größten Städten Deutschlands. Daraus sollte der Anspruch erwachsen, in der ersten Liga der Kultur zu spielen, ein entsprechendes Selbstbewusstsein zu entwickeln und Bielefeld als attraktiven Standort für Kultur zu profilieren.“

    Oberbürgermeister Pit Clausen im Geleitwort zum  „Kulturentwicklungskonzept. Weiterentwicklung der Kulturstadt Bielefeld bis 2022.

     

    Ihr

    Harald Pilzer

    Bibliotheksdirektor