Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>

Förderverein

Foerderverein
 

Unter dem Motto "Geld braucht Geist - Geist braucht Geld" hat es sich der Verein der Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Bielefeld e.V. zur Aufgabe gemacht, die Stadtbibliothek in ihren vielfältigen Aktivitäten zu unterstützen. Er erweitert projektorientiert das Angebot an Büchern und anderen Medien, fördert Literaturveranstaltungen, Autorenlesungen und Ausstellungen, unterstützt die Sprach- und Leseförderung in Bielefeld, wirbt für die Stadtbibliothek, besonders unter Kindern und Jugendlichen, tritt für die Stadtbibliothek in der kommunalen Politik ein und gewinnt Sponsoren und Spender. Der Verein setzt sich damit für eine offene und lebendige Kultur des Lesens und Lernens in unserer Stadt ein.

Seinen Mitgliedern bietet der Förderverein die kostenlose Teilnahme an voll- oder mitfinanzierten Veranstaltungen der Bibliothek, ein eigenes Programm in Verbindung mit der jährlichen Mitgliederversammlung und eine Jahresgabe in Form eines - wie könnte es anders sein - Buches.


Geförderte Projekte

Dialog in Deutsch
In der Stadtbibliothek am Neumarkt finden jede Woche offene und kostenlose Gesprächsrunden für Migrantinnen und Migranten statt (außer in den Sommer- und Weihnachtsferien). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bereits einen Integrations- oder Sprachkurs absolviert haben. Die Gespräche werden von jeweils zwei Ehrenamtlichen geleitet. Zur Sprache kommen unterschiedliche Themen des alltäglichen Lebens in Deutschland und das, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessiert. Einen Informationsflyer zu der Veranstaltung gibt es hier.

In den Stadtteilbibliotheken Baumheide und Brackwede können Sie dieses Angebot ebenfalls ein Mal pro Woche wahrnehmen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Flyer.
 

Lesetüten
Die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ist ein Schwerpunkt der Arbeit unseres Fördervereins. Spätestens seit den Ergebnissen der ersten PISA-Studie ist klar, dass regelmäßiges Lesen nicht mehr zu den favorisierten Beschäftigungen von Kindern gehört. Eine frühe zielgerichtete Ansprache und Anregung zum Lesen ist somit notwendiger denn je. Wir haben deshalb unter dem Motto „Lesen macht Spaß!“ mit Unterstützung namhafter Unternehmen eine Aktion zur Leseförderung gestartet: Die Lesetüte. Wir wollen damit die Leselust und Medienkompetenz wecken und zur Chancengleichheit der Kinder beitragen.

Seit 2010 werden jedes Jahr von den 46 Bielefelder Grundschulen ca. 10 Schulen ausgelost, deren Erstklässlerinnnen und Erstklässler Lesetüten als Geschenk erhalten. Das sind originell gestaltete Baumwolltaschen, die verschiedene Bücher enthalten, die sich sowohl zum Selberlesen als auch zum Vorlesen eignen. Weil der Inhalt der Lesetüten variiert, kann auch fröhlich getauscht werden. Außerdem gibt es eine Zusammenstellung weiterer Erstlesetipps, einen Antrag für einen kostenlosen Bibliotheksausweis sowie eine Information für die Eltern in vielen verschiedenen Sprachen.

Dabei geht es nicht nur um Lesen bzw. Lesen lernen zuhause, sondern auch darum, Kinder und Eltern dazu anzuregen, in die Bibliothek zu kommen und aus dem reichhaltigen Angebot zu wählen. Und das sowohl in der Stadtbibliothek am Neumarkt als auch in den Stadtteilbibliotheken.

Da alle Erstklässlerinnen und Erstklässler seit 2017 über das Lesestart-Programm der Stiftung Lesen in der Grundschule ein Buch erhalten, wird die Aktion bis 2019 ausgesetzt.


Bielefelder Literaturtage

Bei den Literaturtagen Bielefeld, die jedes Jahr im Oktober stattfinden, geht es um die „Kunst des Erzählens“. Aktuelle Prosawerke von anerkannten Autorinnen und Autoren, aber auch von jungen herausragenden Schriftstellern - nicht nur aus Deutschland - werden regelmäßig seit 1996 vorgestellt. Mit mehr als tausend Besuchern bei zehn bis zwölf Lesungen ist dies die größte Literaturreihe der Stadt. Über zweihundert Autorinnen und Autoren waren bereits zu Gast, darunter zum Beispiel Brigitte Kronauer, Felicitas Hoppe, Louis Begley, Karen Duve, Harry Mulisch, Peter Esterházy, Sigrid Damm, Ilija Trojanow, Wilhelm Genazino, Katharina Hagena, Eva Menasse, Urs Widmer und Adolf Muschg.

Auch der Förderverin unterstützt die Literaturtage Bielefeld regelmäßig. Dank seiner Finanzierung konnten unter anderem folgende Autoren auf der Literaturbühne begrüßt werden: Sasa Stanisic, Joanna Bator, Shida Bazyar, Anne Weber, Sherko Fatah oder Friedrich Christian Delius

 

Zerreißprobe
Zwei- bis dreimal im Jahr veranstaltet der Förderverein im Literaturcafé am Neumarkt die Zerreißprobe. Dort werden ausgewählte, aktuelle Bücher vorgestellt, insbesondere Titel, die in Bielefeld stark nachgefragt werden. Lobeshymnen? Schwärzeste Kritik? Sie können es miterleben und wenn Sie möchten, gern mitdiskutieren.

Die Jury besteht aus:

  • Alexander Gruber, Autor und Dramaturg
  • Kirsten Ludwig, Pädagogin
  • Christiane Lemcke, Buchhändlerin
  • Hellmuth Opitz, Autor und Kritiker 
  • sowie jeweils einem Gast

Die Zerreißprobe findet jeweils donnerstags um 19 Uhr statt; der Eintritt ist frei. Die genauen Termine sowie die Titel der vorgestellten Bücher finden Sie in unserem Veranstaltungskalender und in der Bielefelder Tagespresse.

 

Bewerbungstraining
Das kostenlose Bewerbungstraining ist ein offenes Angebot der Stadtbibliothek Bielefeld in Kooperation mit der Volkshochschule. Es handelt sich um einen persönlichen Beratungsservice mit professioneller Unterstützung rund um das Thema "Bewerbung" und ist geeignet für alle, die sich bewerben wollen. Da es sich nicht um einen zusammenhängenden Kurs handelt, ist der Einstieg jederzeit möglich. Auch hier finden Sie die Termine in unserem Veranstaltungskalender sowie unter Aktuelles.

 

Weitere Aktivitäten
Zusätzlich zu den laufenden Projekten unterstützt der Förderverein die Stadtbibliothek Bielefeld mit einer Reihe von verschiedenen Aktivitäten:

Im Rahmen der Mitgliederversammlungen werden öffentliche Fachvorträge mit renommierten Referentinnen und Referenten zu Themen rund um Lesen, Leseförderung und Literatur durchgeführt.

2012 konnte der Förderverein einen Sponsor gewinnen, der zur Eröffnung der neuen Bibliothek am Neumarkt einen Globus im Großformat stiftete. Auch vier weitere Globen wurden mit Hilfe des Fördervereins angeschafft.

Darüber hinaus werden auch immer wieder je nach aktuellem Bedarf weitere Vorhaben der Stadtbibliothek mit finanziellen Mitteln gefördert.

Die Satzung des Vereins der Freunde und Förderer der Stadtbibliothek e. V. vom Juli 2010 hier.


Ihr Beitrag

Spendenkonto:
Sparkasse Bielefeld
Konto-Nr.: 3350
BLZ 480 501 61


IBAN: DE83 4805 0161 0000 0033 50
BIC: SPBIDE3BXXX
Bankname: Sparkasse Bielefeld

Mit einer Mitgliedschaft unterstützen Sie nicht nur den Förderverein aktiv sondern dürfen beispielsweise auch kostenlos an voll- oder mitfinanzierten Veranstaltungen der Bibliothek teilnehmen.

Flyer Förderverein
Beitrittserklärung
Beitrittserklärung (sw)

Kontakt:
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Ludwig Huber
E-mail: lwhuber@gmx.de